Menu
  • Informiert jeden Fachbereich

    Das WAGNER Industry Journal hält alle Brancheninteressierten stets auf dem Laufenden.

Menügeführte Farbwechsel für mehr Sicherheit

Die gesamte Anlage bietet viel Raum und Licht zum Arbeiten.

Kurze Durchlaufzeiten, effizientes Handling und hohe Beschichtungsqualität erwartete Liosaplast von der neuen Oberflächenanlage. Das Schnellfarbwechselsystem des WAGNER SuperCube und das PXS Pulverzentrum meisterten diese Aufgaben.

Zunehmend anspruchsvollere Kundschaft, immer speziellere Aufträge und die Herausforderung, sich im Markt auch international zu behaupten, bewog den Schweizer Lohnbeschichter Liosaplast, die größte Investition seiner Firmengeschichte zu tätigen. „Unsere Oberflächenanlagen und die Infrastruktur waren teils in die Jahre gekommen. Um Großaufträge künftig termingerecht abzuwickeln, musste unsere Produktion effizienter, energiesparender und flexibler werden“, so René Schläpfer, Geschäftsführer von Liosaplast. 2016 wurde die Idee umgesetzt und in einem Neubau auf dem Firmengelände eine komplett neue Oberflächenanlage mit modernster Pulver- und Nassbeschichtung aufgebaut.

Investition in effiziente und flexible Pulverbeschichtung

Besonders in der Pulverbeschichtung machte die zunehmende Teilevielfalt bei immer kürzeren Termine Schwierigkeiten. „Wir mussten die Teile mehrfach in die Hand nehmen. Das heißt von der Vorbehandlung in Tauchbädern an die Anlage bringen, dort aufhängen und nach der Beschichtung wieder umhängen und verpacken. Zeitlich und qualitativ konnten wir so nicht mehr Großaufträge annehmen. Darum sollten die Teile die neue Anlage, vom Aufhängen bis zur Abnahme, ohne zusätzliches Handling durchlaufen“, so René Schläpfer. 

Für die Planung der neuen Pulverbeschichtungsanlage erstellte er ein detailliertes Pflichtenheft. Die Kernkriterien bildeten, nebst neuester Beschichtungstechnologie, die einfache Bedienung der Anlage, ein schneller, sicherer und sauberer Farbwechsel sowie eine optimale Luftführung der Kabine. Das überzeugendste Konzept fand René Schläpfer bei WAGNER mit dem SuperCube Farbwechselsystem und dem neuen Pulverzentrum PXS. „Besonders die Kabine überzeugte mich mit ihrer ruhigen Luftführung. Die seitlich angebrachten Absaugöffnungen in der Kabine erzeugen einen regelmäßigen, sanften Luftstrom. Das ist für uns wichtig, da die Gehänge bis kurz über den Kabinenboden reichen können und der Pulverausstoß der untersten Pistole nicht negativ beeinträchtigt werden darf“, erklärt René Schläpfer seine Wahl für das SuperCube Farbwechselsystem.

Pulverversorgung und Beschichtungstechnologie sind „State of the Art“

Eine Neuheit von WAGNER stellt das Pulverzentrum PXS dar. „Die neu entwickelte PXS Pulverversorgungseinheit verfügt über eine komplett integrierte Anlagensteuerung für Pulverzentrum, Applikation, Bewegungstechnik und Kabine. Die gesamte Steuerung und Hardware ist in einem Schaltschrank integriert, was kurze Montagezeit und eine zentrale Bedienung ermöglicht. Der Beschichter hat auf einem großen Display stets das gesamte System unter Kontrolle“, erklärt Michael Topp, Senior Product Manager bei WAGNER in Markdorf.

Das neue PXS Pulverzentrum ist kompakt, bedienerfreundlich und effizient.

Ergonomische Bedienung

Unterstützt wird die ergonomische Bedienung durch die professionelle Bedienoberfläche des Touchscreens. Gut ablesbarer Text, aussagekräftige Icons und eine logische Menüführung erleichtern die tägliche Arbeit. Die Farbwechsel führt jeder Beschichter rasch und äußerst sicher aus. Denn jeder Schritt muss quittiert werden, bevor die nächste Funktion gestartet wird. Für Liosaplast ist das ein wichtiger Beitrag zur Qualitätssicherung. Weiter wird der hohe Level der Beschichtung durch einen vibrierten Behälter mit optimaler Fluidisierung, sehr kurzen Ansaugstrecke und einem Ultraschallsieb garantiert, welches direkt im Pulverbehälter vollflächig integriert ist. Die kleine Menge zu entsorgendes Abfallpulver wird direkt vom Filter in einen BigBag-Sack entleert.

Die ergonomische Bedienbarkeit und Flexibilität der Anlage wird durch ein zweites Touchpanel an der Nachbeschichtungsstation unterstützt, welches über dieselbe Bedienfunktionalität wie der Touchscreen am PXS verfügt. Das ermöglicht eine komfortable Bedienung und kurze Reaktionszeit abseits des Hauptarbeitsplatzes. 

Geringer Pulververbrauch und überzeugendes Gesamtkonzept

Durch die optimale Luftführung der Kabine arbeiten die Corona Pulverpistolen mit sehr geringen Einstellwerten. Das ergibt einen sehr hohen Auftragswirkungsgrad und geringen Verschleiß. Das Resultat ist eine signifikante Reduktion des Pulververbrauchs sowie der laufenden Kosten.

Das Gesamtkonzept zeichnet sich durch Flexibilität aus und verfügt über hohe Leistungsreserven. Damit kann Liosaplast weit in die Zukunft zuverlässig und mit hoher Qualität arbeiten. Dass dies ab dem ersten Tag wie geplant funktionierte, lag an der reibungslosen und termingerechten Montage sowie der guten Einführung der Beschichter. 

Bereit für weitere Märkte und Kundensegmente

René Schläpfer zieht ein positives Fazit seiner Investition: „Liosaplast ist bekannt für eine intensive Beratung und Unterstützung der Kunden in der Entwicklung, Konstruktion und Design-Definition. Besonders bei Teilen, welche Freiflächen benötigen, bieten wir Lösungen im Handling und der Beschichtung mit speziellen Werkzeugen und Aufhängevorrichtungen in Chromstahl. Diesen umfassenden Service bauen wir mit der neuen Beschichtungsanlage weiter aus. Dadurch wird unser Angebot noch umfassender, kundenorientierter und flexibler. Die neue Pulverbeschichtungsanlage ist eine Investition, die sich für uns mehr als auszahlt und mit der wir weitere Märkte und Kundensegmente erschließen können.“

Über Liosaplast

Die Liosaplast AG in St. Margrethen (Schweiz) steht für kundenspezifische Beschichtungslösungen und höchste Oberflächenqualität. Seit über 40 Jahren bedient das Familienunternehmen eine anspruchsvolle Kundschaft aus Chemie, Pharma, Lebensmittelindustrie sowie Uhren-, Elektro-, Fahrzeug-, Maschinen-, Anlage- und Gerätebau. Die funktionellen und dekorativen Kunststoffbeschichtungen werden im Sinter-, Nass- und Pulververfahren nach Kundenwunsch gefertigt. Überall wo besondere Antihafteigenschaften, Antistatik, langhaltige chemische Beständigkeit, Korrosionsschutz gegen aggressive Stoffe, Isolation oder dauerhafter Verschleißschutz gefordert sind, kommen die bewährten Beschichtungen von Liosaplast zur Anwendung.

Facebook Pixel

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum "Besucheraktions-Pixel", zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung .

Ich bin mit der Verwendung des Besucheraktions-Pixels von Facebook einverstanden Ich widerspreche