Anleitung zum Sprühen von Wänden

Sie möchten ganz einfach die Wände in ihrem Zuhause streichen und dabei besondere Farbakzente setzen? Wie Sie in nur wenigen Schritten ein tolles Resultat erzielen, können Sie hier nachlesen.

  • Folie, Karton oder Malervlies zum Abkleben
  • wasserlösliche Disperions- oder Latexfarbe für Innenwände

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1 von 7: Vorbereitung der Arbeitsfläche

Vorbereitung der Arbeitsfläche

Bei der Vorbereitung sollten Türen, Fenster, Steckdosen und Bodenleisten exakt abgeklebt werden. Den Boden mit Folie, Karton oder Malervlies abdecken und die Ränder der benachbarten Wände ca. 30 cm breit mit ausfaltbarem Papier abkleben. Um eine saubere Kante sicherzustellen, sollte das Klebeband gut angedrückt werden.

Schritt 2 von 7: Vorbereitung der Farbe

Vorbereitung der Farbe

Die Farbe gut aufrühren und anschließend das Grundgerät mit höhenverstellbarer Farbeimerbefestigung am Gebinde befestigen und den Ansaugschlauch in die Farbe tauchen. Das Sprühsystem W 990 FLEXiO eignet sich besonders für große Wand- und Deckenflächen, da es die Farbe direkt aus dem Originalgebinde ansaugt.

Schritt 3 von 7: Vorbereitung des Sprühgerätes

Vorbereitung des Sprühgerätes

Bei einer Sprühprobe auf einem Karton können Luft-und Materialmenge und das zu verwendende Material auf das persönliche Arbeitstempo angepasst werden. Dadurch kann eine Einstellung mit möglichst niedrigem Farbnebel gefunden werden. Außerdem können Sie sich mit Hilfe des beiliegenden Testposters mit dem Sprühgerät vertraut machen.

Schritt 4 von 7: Richtig sprühen

Richtig sprühen

Das Sprühen mit leicht überlappenden Bahnen in gleichbleibendem Abstand von 15-20 Zentimetern und waagrechter Pistolenhaltung sorgt für ein einheitliches Bild.

Schritt 5 von 7: Reihenfolge

Reihenfolge

Gearbeitet wird immer vom Licht weg. Man beginnt mit der Decke. Anschließend kommen die Fensterlaibungen. Dann folgen die Ränder und zum Schluss die Fläche.

Schritt 6 von 7: Sprühen in den Ecken

Sprühen in den Ecken

Ecken und Kanten werden einfach mitgesprüht: Wenn nur eine Wand beschichtet wird, kann durch Mitführen eines Kartons in der Ecke eine akkurate Kante erzielt werden. Dadurch entfällt mühsames vorstreichen.

Schritt 7 von 7: Reinigung des Gerätes

Reinigung des Gerätes

Nach dem Sprühen das Sprühsystem reinigen: Schlauch und Pumpeneinheit mit der Selbstreinigungsfunktion durchspülen, indem man warmes Wasser zirkulieren lässt; dann die farbführenden Teile der Sprühpistole wie zum Beispiel die Düse mit warmem Wasser reinigen.

Wer möchte, kann die Sprühpistole zu einem Lacksprühgerät umbauen. Klickt man den mitgelieferten Standard Sprühaufsatz an die Turbine, steht ein vollwertiges Lackiergerät bereit, mit dem wasserlösliche oder lösemittelhaltige Lackfarben, Lasuren, Grundierungen, Beizen und Holzschutzmittel verarbeitet werden können – auch hier wieder dank des Sprühens mit hervorragendem Oberflächenergebnis. Mit den Farbsprühsystemen von Wagner geht der Auftrag von Innenwandfarben, Lacken und Lasuren schnell von der Hand und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Da heißt es dann: sich freuen und genießen!
W 990 FLEXiO

W 990 FLEXiO

Das komfortable Sprühsystem für große Flächen

WAGNER Produktfinder

WAGNER Produktfinder

Hier finden Sie noch weitere Produkte

Warum sprühen besser ist?

Warum sprühen besser ist?

Mit HVLP Farbsprühgeräten haben Sie einen klaren Zeitgewinn gegenüber Pinsel und Walze.