Anleitung zum Sprühen von Wandstreifen

Sie möchten eine kahle Wand aufwerten, indem Sie Farbakzente in Streifenoptik anbringen? Egal ob dezent oder auffällig, horizontal oder vertikal - Streifen sind ein absoluter Klassiker. Wie Sie es schaffen perfekte Kanten zu Sprühen, zeigen wir Ihnen hier.

  • Laser-Wasserwaage (alternativ Bleistift, Wasserwaage und Zollstock)
  • Wandfarbe für Innen
  • Klebeband
  • Abklebefolie
  • Malervlies

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1 von 3: Vorbereitung der Wand

Vorbereitung der Wand

Die gewünschte Wandfläche für die Streifen begrenzen. Zum Anzeichnen der Abstände ist eine Laser-Wasserwaage ideal. Sie projiziert eine gerade Linie im gewünschten Winkel an die Wand und das Klebeband muss nur daran ausgerichtet werden. Alternativ einen Bleistift, eine Wasserwaage und einen Zollstock verwenden. Den Bleistift nur leicht aufdrücken, so kann er besser überstrichen werden. Anschließend die Ränder mit Abklebefolie abdecken. Weiterhin den Boden mit Karton und/oder Malervlies auslegen. 
Tipp: Hochwertiges Klebeband verwenden, da dieses besser auf der Wand haftet und so die Zwischenräume zwischen Band und Fläche minimal sind.

Vorbereitung der Wand

Die gewünschte Wandfläche für die Streifen begrenzen. Zum Anzeichnen der Abstände ist eine Laser-Wasserwaage ideal. Sie projiziert eine gerade Linie im gewünschten Winkel an die Wand und das Klebeband muss nur daran ausgerichtet werden. Alternativ einen Bleistift, eine Wasserwaage und einen Zollstock verwenden. Den Bleistift nur leicht aufdrücken, so kann er besser überstrichen werden. Anschließend die Ränder mit Abklebefolie abdecken. Weiterhin den Boden mit Karton und/oder Malervlies auslegen. 
Tipp: Hochwertiges Klebeband verwenden, da dieses besser auf der Wand haftet und so die Zwischenräume zwischen Band und Fläche minimal sind.

Schritt 2 von 3: Vorbereitung des Sprühgerätes

Vorbereitung des Sprühgerätes

Die Dose mit der Farbe im gewünschten Farbton mit dem beiliegenden Rührstab öffnen und das Ansaugrohr des Sprühaufsatzes nach vorne ausrichten. Farbe zu 3/4 in den Farbbehälter füllen und verdünnen. Den Rührstab auf den Boden des gefüllten Farbbehälters aufstellen. Der Abstand zwischen den Kerben stellt eine Verdünnung von 10 % dar. Farbe kräftig aufrühren und eine Sprühprobe durchführen. Die Spritzdüse kann in drei verschiedene Richtungen eingestellt werden. Waagerechter Farbstrahl für Arbeiten von oben nach unten, senkrechter Farbstrahl  für Arbeiten von rechts nach links und punktueller Sprühstrahl  für präzises  Arbeiten. Mit dem kleinen Rad lässt sich die Farbmenge stufenlos verändern.

Schritt 3 von 3: Der Trick

Der Trick

Für gerade Kanten immer mit der Grundfarbe der Wand vorsprühen. Das ist vor allem bei unebenen Untergründen wie z. B. Raufasertapete sehr wichtig. Dazu den abgeklebten Bereich mit beispielsweise weiß versiegeln, das heißt die Kanten des Klebeband mit der Farbe überstreichen. Die Grundfarbe füllt alle Unebenheiten auf, so dass die spätere Streifenfarbe nicht mehr hinterlaufen kann. Kurz antrocknen lassen und schon können die Flächen farbig gesprüht werden. Um einen gleichmäßigen Farbauftrag zu gewährleisten, die Wand mit gleichbleibendem Abstand besprühen. Das Klebeband abziehen bevor die Farbe filmbildend wird. Den Sprühaufsatz nach dem Gebrauch gut mit Wasser reinigen.

Das Ergebnis: Perfekte Kanten und ein toller Streifen-Look

W 590 FLEXiO

W 590 FLEXiO

Das flexible Handsprühgerät für innen und außen

WAGNER Produktfinder

WAGNER Produktfinder

Hier finden Sie noch weitere Produkte

Warum sprühen besser ist?

Warum sprühen besser ist?

Mit HVLP Farbsprühgeräten haben Sie einen klaren Zeitgewinn gegenüber Pinsel und Walze.