Layer Check LC 1000 präzisiert Pulver- und Nasslackbeschichtung

Mit dem Layer Check LC 1000 von WAGNER lässt sich die Schichtstärke von Pulver- und Nasslack vor dem Einbrennen oder Trocknen mikrometergenau messen – und bei Bedarf neu justieren. Das sichert eine hohe Qualität bei Material- und Kostenersparnissen.

Katja Villnow

Katja Villnow

T +49 (0) 75 44 - 5 05 17 0
Mit anderen teilen:
16.03.2018

Layer Check LC 1000

Die patentierte Technologie des Layer Check LC 1000 basiert auf thermischer Optik und ermöglicht mittels konstanter Messung eine lückenlose Protokollierung im Beschichtungsprozes. Die berührungslose und zerstörungsfreie Schichtstärkenmessung erfolgt dabei bei einem Abstand von bis zu 50 cm zum Werkstück. Überbeschichtungen werden verhindert, was Materialeinsparungen bei Pulver von bis zu 30% und entsprechende Kostenersparnisse mit sich bringt. Auch eine  Unterbeschichtung mit zu wenig Material wird vermieden, was die Ausschussrate zusätzlich reduziert und weniger Nacharbeiten nötig werden lässt. Indem durch die exakte Messung verlässlich die optimale Schichtstärke erzielt wird, erhöht sich die Qualität der Beschichtung. Sie wird mittels Einzelmessung pro Bauteil dokumentiert. Da die Messung während des Beschichtungsprozesses und selbst auf bewegten Werkstücken in der Beschichtungsanlage erfolgen kann, läuft die Produktion auch aus diesem Grund unterbrechungsfrei weiter.

Für unterschiedliche Oberflächen und auch bei komplexen Geometrien geeignet

Eingesetzt werden kann das Gerät für nahezu alle Farben bei der Beschichtung unterschiedlicher Materialien, darunter Metall, Aluminium, Kunststoff, CFK oder MDF. Das hochpräzise Messgerät ermittelt die Schichtstärken problemlos auch auf Werkstücken mit gekrümmten Oberflächen, auf Innenseiten und Kanten und sorgt damit verlässlich für ein konstantes Beschichtungsergebnis. Mögliche Einsatzgebiete sind Metall- und Kunststoffbeschichtungen in der Automobil- und Transportindustrie, weiße Ware, MDFPlatten, Korrosionsschutz oder der Metallbau.

„Anwender, die den Layer Check LC 1000 einsetzen, können das Beschichtungsergebnis optimieren und gleichzeitig bei der Pulverbeschichtung bis zu einem Drittel an Pulver einsparen, was die Herstellungskosten deutlich senkt. Das kann für Kunden aus dem produzierenden Gewerbe in globalisierten Märkten ein wichtiger Wettbewerbsvorteil sein. Außerdem wird eine ausgezeichnete Qualität bezüglich der Schichtstärke und die notwendige Nachweisführung immer wichtiger“, erklärt Mario Oesterle, Senior Product Manager bei WAGNER.

Zwei Ausführungen für unterschiedliche Anforderungen

Das Schichtstärkenmessgerät ist in zwei Ausführungen erhältlich: Das Standardmodell ist auf einem mobilen Hubwagen einsetzbar und wird über einen Touchscreen gesteuert. Das Roboter-/Lift-Modell, das an Robotern und Hubgeräten montiert werden kann, wird in eine WAGNER Beschichtungsanlage integriert. Bei Pulverbeschichtungen ermöglicht dieses Modell eine sog. „Closed Loop“-Anwendung, bei welcher der Pulverausstoß automatisch an die notwendige Schichtstärke angepasst wird.

Katja Villnow

Katja Villnow

T +49 (0) 75 44 - 5 05 17 0
TOPFINISH Bell 1S ergänzt automatisierte Nasslackbeschichtung

TOPFINISH Bell 1S ergänzt automatisierte Nasslackbeschichtung

Alle Themen im Überblick