Tisch im Industrial Design bauen

Wie wäre es mal mit selbstgemachten Möbeln, die perfekt zu Ihnen und Ihrem Stil passen? Eine moderne Lösung finden Sie im Industrial Design – einem Trend in aller Munde. Doch was macht ihn so besonders? Ganz einfach: Dieser Stil lässt der Kreativität keine Grenzen und lässt sich kinderleicht in unser Zuhause zaubern!

Wir zeigen Ihnen in der folgenden Anleitung, wie Sie in nur wenigen Schritten solch ein stylisches Möbelstück im Industrial Design Stil selbst bauen können.

Das wird benötigt:

  • WAGNER Farbsprühsystem (z.B. Wood&Metal Sprayer W 100)
  • Vorstechbohrer
  • Schleifer und Schleifpapier
  • Akkuschrauber inklusive Aufsätze
  • Schraubenzieher
  • Mirkofasertuch


  • 8 Stk. Stahlrohr 1“ 200mm
  • 4 Stk. Stahlrohr 1“ 250mm
  • 2 Stk. Stahlrohr 1“ 300mm
  • 2 Stk. Stahlrohr 1“ 650mm
  • 8 Stk. Edelstahl T-Stück
  • 4 Stk. Edelstahl Reduzierstück (2" auf 1")
  • 4 Stk. Edelstahl Bodenflansch 1”
  • 2 Stk. Edelstahl Verschlussstopfen 1”
  • 1 Stk. Edelstahl Muffe 1”
  • 1 Stk. Holzarbeitsplatte 145x30cm
  • 16 Stk. Holzschrauben
  • Lack

Video-Anleitung

Die Rohre können Sie neu im Baumarkt oder online erwerben. Viel Charme haben sie jedoch auch im gebrauchten Zustand. Diese können Sie bei unterschiedlichen Anbietern im Internet besorgen.

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1 von 8: Tischplatte vorbereiten

Tischplatte vorbereiten

Im ersten Schritt beginnen Sie mit der Vorbereitung der Tischplatte aus Holz. Bevor Sie die Farbe auftragen, sollten Sie die hölzerne Oberfläche leicht anschleifen und die Kanten abrunden. Entfernen Sie dann den Staub mit einer Bürste oder einem Mikrofasertuch.

Schritt 2 von 8: Vorbereitung des Farbsprühsystems

Vorbereitung des Farbsprühsystems

Zuerst sollten Sie den Lack mit dem mitgelieferten Rührstab umrühren, um die Farbe zu mischen. Füllen Sie dann den Farbbehälter ca. 3/4 voll und verdünnen Sie den Lack bei Bedarf gemäß den Anweisungen des Farbherstellers. Jede Kerbe am Rührwerk entspricht einer Verdünnung von 10%.

Richten Sie das Steigrohr je nach Arbeitsvorgang aus – nach vorne gerichtet, wenn Sie nach unten sprühen und nach hinten gerichtet, wenn Sie Gegenstände über Kopf sprühen. Drehen Sie danach den Behälter an den Sprühaufsatz.

Der Sprühstrahl kann dreifach verstellt werden, sodass Sie ihn individuell an Ihre Arbeitsweise und Projekte anpassen können. Führen Sie immer einen Sprühtest auf einem Stück Karton durch, um die richtigen Einstellungen für Sie zu finden.

Schritt 3 von 8: Sprühen der Kanten

Sprühen der Kanten

Sprühen Sie zunächst die Kanten der Tischplatte mit der diagonalen (Detail) Einstellung ein. Führen Sie das Farbsprühsystem dabei immer so, dass Sie einen Abstand von ca. 15 cm von der Oberfläche einhalten.

Schritt 4 von 8: Sprühen der Flächen

Sprühen der Flächen

Fahren Sie nun mit den Flächen fort. Drehen Sie hierfür die Düse vertikal. Beginnen Sie am oberen Ende der Platte und drücken Sie den Abzug in der Bewegung. Das beste Ergebnis erzielen Sie, wenn Sie die Sprühpistole mit gleichmäßiger Geschwindigkeit und einem gleichbleibenden Abstand bewegen. Sprühen Sie von oben mit einheitlichem Abstand (ca. 15 cm). Sobald Sie die Unterkante der Platte erreicht haben, lassen Sie den Auslöser los und ändern Sie die Richtung. Überlappen Sie die vorherige Schicht um ca. 50%, damit Sie eine gleichmäßige Deckung erhalten. Lassen Sie die Farbe nun gemäß den Anweisungen des Farbenherstellers trocknen. Wenn Sie eine weitere Schicht Farbe oder Lack auftragen müssen, tragen Sie diese in die entgegengesetzte Richtung auf. Dies wird als Kreuzgang-Technik bezeichnet. Nach dem Trocknen des Materials können Sie die Tischplatte umdrehen und den Vorgang auf der Rückseite wiederholen.

Tipp: Wenn die Farbe zu dick aufgetragen wird, können sich Tropfen bilden. Daher ist es besser, mehrere dünne Schichten zu sprühen.

Schritt 5 von 8: Zusammenbauen der Rohre I

Zusammenbauen der Rohre I

Legen Sie die Rohre und Verbindungen so zurecht, wie sie aneinandergebaut werden sollen. Verbinden Sie dann die Rohre für die Tischbeine lose miteinander. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem anderen Ende.

Zusammenbauen der Rohre I

Legen Sie die Rohre und Verbindungen so zurecht, wie sie aneinandergebaut werden sollen. Verbinden Sie dann die Rohre für die Tischbeine lose miteinander. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem anderen Ende.

Zusammenbauen der Rohre I

Legen Sie die Rohre und Verbindungen so zurecht, wie sie aneinandergebaut werden sollen. Verbinden Sie dann die Rohre für die Tischbeine lose miteinander. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem anderen Ende.

Schritt 6 von 8: Zusammenbauen der Rohre II

Zusammenbauen der Rohre II

Wenn beide Endstücke fertig sind, verbinden Sie diese mit den langen Stützrohren und der Anschlussmuffe. Nun ist die Basis für den Tisch ist komplett.

Zusammenbauen der Rohre II

Wenn beide Endstücke fertig sind, verbinden Sie diese mit den langen Stützrohren und der Anschlussmuffe. Nun ist die Basis für den Tisch ist komplett.

Schritt 7 von 8: Position der Tischbeine ausmessen

Position der Tischbeine ausmessen

Im nächsten Schritt befestigen Sie die Beine an der Tischplatte. Stellen Sie sicher, dass die Beine gerade positioniert werden, indem Sie die genaue Position ausmessen.

Schritt 8 von 8: Löcher bohren und Tischbeine anschrauben

Löcher bohren und Tischbeine anschrauben

Bohren Sie anschließend Löcher in die angezeichneten Punkte vor und verschrauben Sie das Endstück mit der Tischplatte. Fertig ist Ihr Tisch im Industrial Design!

Löcher bohren und Tischbeine anschrauben

Bohren Sie anschließend Löcher in die angezeichneten Punkte vor und verschrauben Sie das Endstück mit der Tischplatte. Fertig ist Ihr Tisch im Industrial Design!

Das Ergebnis

Anschließend können Sie den Tisch an einen beliebigen Ort in Ihrem Zuhause stellen. Egal, ob als zusätzliche Arbeitsplatte in der Küche, als Konsole im Wohnzimmer oder Flur, oder als schicke Ablagefläche im Schlafzimmer – der Tisch im Industrial Design wirkt in jedem Raum und ist ein echter Hingucker!

Wood&Metal Sprayer W 100

Wood&Metal Sprayer W 100

Die handliche Lösung für kleine und mittlere Projekte mit Lacken und Lasuren

WAGNER Produktfinder

WAGNER Produktfinder

Hier finden Sie noch weitere Produkte

Warum sprühen besser ist?

Warum sprühen besser ist?

Mit HVLP Farbsprühgeräten haben Sie einen klaren Zeitgewinn gegenüber Pinsel und Walze.