Schlittenregal bauen

Wie kann ich in wenigen Schritten ein Holzregal selbst bauen? Eva Brenner zeigt wie aus einem alten Holzschlitten ein trendiges Flurmöbel wird – für den kleinen Geldbeutel, nachhaltig und mit viel Spaß beim individuellen Gestalten.
Auf dem Dachboden oder im Keller stapeln sich meist ungenutzte Dinge. Darunter oft auch ein alter Holzschlitten. Doch bevor der auf dem Müll landet, weil die Kinder auf eine modernere Version davon umgestiegen sind, kann er schnell und einfach zu einem Möbelstück umfunktioniert werden. Anstatt die gesamte Diele mit einer großen Regalwand zuzustellen, entscheidet sich Eva, aus ihrem alten Schlitten ein luftiges und dekoratives Holzregal zu bauen, das nur wenig Platz braucht.

Das brauchen Sie

    • Meterstab
    • Lack im gewünschten Farbton
    • Eventuell Schrauben
    • Schleifpapier, Abdeckmaterial und Mundschutz

    Schritt für Schritt Anleitung

    Schritt 1 von 4: Arbeitsplatz vorbereiten

    Schritt 1

    Zum Upcycling des Holzschlittens eignet sich am besten ein Tisch als Arbeitsplatz. So können Sie das Projekt ergonomisch in Angriff nehmen. Decken Sie den Tisch gut ab, so kann der Schleifstaub aufgefangen werden und der Tisch ist beim Lackieren vor der Farbe geschützt.

    Schritt 2 von 4: Abmessen

    Schritt 1

    Messen Sie zunächst bei ihrem alten Holzschlitten die Größe des Innenraums aus. Gemeint ist damit die Breite und Tiefe zwischen der Sitzfläche und den Schlittenkufen.

    Schritt 2

    Die ermittelten Maße ergeben die Größe der Regalbretter – je nach Schlittenbauart werden zwei oder drei Bretter benötigt. Lassen Sie sich diese Bretter im Baumarkt zuschneiden oder sägen Sie die Böden aus vorhandenen Holzbrettern selbst aus.

    Schritt 3 von 4: Anschleifen

    Schritt 3

    Eva schleift den Schlitten mit einem Schleifblock und -papier entlang der Holzmaserung an. Auch die Regalbretter werden etwas angeschliffen, damit der Lack im nächsten Schritt besser haftet. Danach den Schleifstaub mit einem Mikrofasertuch gründlich abwischen.

    Schritt 4 von 4: Lackieren

    Schritt 4

    Passend zur sandfarbenen Wand in der Diele hat Eva einen dunkelbraunen Lack für das Upcycling des alten Schlittens zum Holzregal gewählt. Den Lack vor dem Sprühen gut aufrühren, eventuell verdünnen (5 - 10%) und in den Sprühaufsatz des Farbsprühsystems einfüllen. Ein kurzer Sprühtest, zum Beispiel auf einem alten Karton, empfiehlt sich.

    Schritt 5

    Den Holzschlitten und die Bretter besprüht Eva nun in dünnen Schichten. Mit dem Farbsprühgerät kann Eva den Lack einfach und schnell auch zwischen den Latten der Sitzfläche und den Seiten der Regalböden auftragen. Danach den Holzschlitten und die Bretter gut trocknen lassen.

    Die Farbmenge am Farbsprühsystem zunächst auf minimal drehen, dann die Farbstrahlbreite dem Objekt anpassen und die Farbmenge schrittweise erhöhen.

    Das Ergebnis

    Wenn alles getrocknet ist, die Regalböden einsetzen und das neu entstandene Holzregal in der Diele platzieren. Eva verstaut nicht nur nützliche Dinge in dem neuen Flurmöbel, sondern dekoriert es auch mit etwas Blumenschmuck und freut sich über das tolle Ergebnis: “So einfach und schnell kann man einen alten, ungenutzten Schlitten in ein Möbelstück verwandeln. Mit diesem neuen Flurmöbel empfange ich meine Gäste noch lieber.” 

    Wood&Metal Sprayer W 100

    Wood&Metal Sprayer W 100

    Die handliche Lösung für kleine und mittlere Projekte

    WAGNER Produktfinder

    WAGNER Produktfinder

    Hier finden Sie noch weitere Produkte

    Warum sprühen besser ist?

    Warum sprühen besser ist?

    Mit HVLP Farbsprühgeräten haben Sie einen klaren Zeitgewinn gegenüber Pinsel und Walze.