Eine kleine Überraschung

Kinderschühchen und Windeltorten – Babypartys sind ein Trend aus den USA, der sich längst auch schon bei uns etabliert hat. Die werdende Mutter lädt hierbei ihre Freundinnen ein, wird reichlich beschenkt und es werden Spiele rund um das Thema Baby gemacht.

Häufen sich die Besuche des Storchs im eigenen Freundeskreis jedoch, können klassische Babypartys mit der Zeit etwas langweilig werden. So entstand auch Lindas Idee lieber einen Renovierungstag zu veranstalten, bei dem das Gästezimmer ihrer schwangeren Freundin Anna, zum Kinderzimmer für das Baby umgestaltet werden sollte. Linda trommelte ihre engsten Freundinnen zusammen, um dem kahlen Raum ein Make-Over zu verpassen und ein wunderschönes Kinderzimmer daraus zu gestalten. Am Morgen war das Umgestalten geplant, am Nachmittag sollte das Zimmer dann für Anna enthüllt und der Tag mit einer kleinen Feier abgerundet werden.

„Die Neugestaltung des Zimmers wird eine Überraschung für Anna“, erzählte Linda. „Die grobe Planung, die Farbauswahl und die verwendeten Motive aber nicht. Wir haben viel mit Anna gesprochen, um herauszufinden, wie sie sich die Gestaltung des Zimmers vorstellt. Außerdem hat sie sich online eine Pinnwand angelegt, auf der sie passende Bilder, Farben und Muster gesammelt hat, die ihr gefallen. Das haben wir uns auch angesehen, um herauszufinden, was Anna für einen Look in dem Babyzimmer haben möchte.“

Um die Wände oder Möbel individuell und kindgerecht zu gestalten können Schablonen genutzt werden. Diese kann man in jedem Bastelgeschäft kaufen oder ganz einfach selbst ausschneiden. So werden kinderleicht tolle Motive an die Wand gezaubert.

Achtung, fertig, sprühen!

Anna liebt die Farbe Gelb und wählte deshalb als Thema für das Babyzimmer die Honigbienen aus. Um dem Zimmer einen gemütlichen Charme zu verleihen, haben Linda und ihre Freundinnen alte Möbelstücke von Annas Familie organisiert und diesen eine neue Farbe verpasst. Damit liegen sie voll im „Upcycling-Trend“ bei dem aus alten Gegenständen, tolle neue Unikate geschaffen werden.

Neben den Möbeln hatten auch die Wände dringend eine neue, warme Farbe nötig. Was lag hier also näher als ein wonniges Sonnengelb?

Schablonen und Malerkrepp machen es super einfach sofort einen tollen Effekt zu erzielen. Schneiden Sie Ihren Entwurf aus Folie aus und kleben Sie ihn einfach mit Schablonenkleber an die Wand. Schon kann gesprüht werden. Danach einfach die Schablone wieder abziehen bevor die Farbe komplett getrocknet ist, um scharfe Kanten zu erzielen.

Hölzerne Blumenornamente aus dem Baumarkt werden an einer Seite des Schrankes mit Stecknadeln angebracht und dienen ebenfalls als Schablone für den Vintage-Schrank. Mit Klebeband abgeklebte Stellen wirken nach dem Sprühen wie Blumenstiele.

„Dieses Malerprojekt ist so einfach“ sagt Linda. „Es macht so viel Spaß das gemeinsam mit deinen Freundinnen zu machen. Wir sprühten abwechselnd die Wände und Möbel.“

Fleißige Bienen

Vor dem Sprühen haben die Freundinnen die Möbel gründlich gereinigt. Zum Abdecken von Boden und Gegenständen, die nicht gesprüht werden sollten, benutzten sie ein altes Leinentuch. Sie sprühten alles in einer Farbe, um eine frische, moderne Kulisse für Kissen, Stoffe und Möbel zu schaffen. Zeit für die Überraschung!

Mit Accessoires wie Teppichen, Kissen oder Stofftieren in der gleichen Farbwelt wird das Kinderzimmer noch gemütlicher und einladender.

Mit einer neuen Farbe versehen und komplett eingerichtet bildet das neue Gitterbett den Mittelpunkt des Raumes. Das Fazit des Tages? Ein Nachmittag voller Spaß, eine unvergessliche gute Zeit und eine tolle Überraschung für die werdende Mutter.

Gelb ist aufmunternd und strahlend - es inspiriert, verkörpert Hoffnung und Licht.

Das Ergebnis:

W890 FLEXiO

W890 FLEXiO

Das sprühstarke Multitalent für innen und außen

WAGNER Produktfinder

WAGNER Produktfinder

Hier finden Sie noch weitere Produkte

Warum sprühen besser ist?

Warum sprühen besser ist?

Mit HVLP Farbsprühgeräten haben Sie einen klaren Zeitgewinn gegenüber Pinsel und Walze.