Schlafzimmer streichen und gestalten

Kreativer Clouding-Effekt mit Star-Innenarchitektin Eva Brenner – ein wahrhaft himmlischer Look.

Wolken wie vor die Herbstsonne getupft: Ein Farbeffekt zum Davonträumen und deswegen wunderschön im Schlafzimmer. TV-Innenarchitektin Eva Brenner weiß, wie der Look sich in wenigen Schritten an die Wand zaubern lässt. Denn das geht ganz einfach – mit einem FLEXiO Farbsprüher von Wagner. Schlafen wie unter freiem Himmel: ein Traum!

Die Diplom-Innenarchitektin macht es im Video vor: Innerhalb weniger Stunden zaubert sie mit drei  verschiedenen Farbtönen einen leichten und angesagten Clouding-Look auf die Wand hinter dem Kopfteil des Bettes. Das Ergebnis: Eine gemütliche Atmosphäre, die uns träumen lässt. Das klappt nur mit einem Farbsprühgerät!

Die Vorbereitung

Eva Brenner klebt zuerst die nicht zu sprühenden Flächen ab. Und hält drei Farben bereit: einen dunklen, mittleren und helleren Farbton. So entsteht Tiefenwirkung – dank der gedeckten Erdtöne in einer warmen, natürlichen Temperatur. Die Technik ist aber auch in anderen Farben anwendbar. Wichtig: Immer von dunkel (unterste Schicht) nach hell arbeiten.

Tipp: Zuerst sollte geprüft werden, wie gut der Untergrund an der Wand haftet. Dazu ein Stück Klebeband fest andrücken und ruckartig abziehen. Kleben Rückstände auf dem Streifen, muss der Untergrund vor dem Farbauftrag mit „Tiefgrund“ behandelt werden. Das gilt auch für den Fall, dass beim Darüberstreichen Rückstände auf der Hand bleiben.

Dem Himmel ganz nah – Wolken-Look sprühen

Nun geht es los mit dem Sprühen. Um den angesagten Clouding-Look zu erzielen, braucht es zwei Faktoren: Erstens die drei verschiedenen Farbton-Abstufungen. Und zweitens die Sprühtechnik. Beim Sprühen hält Eva Brenner nicht wie sonst üblich einen konstanten Abstand zur Wand ein, sondern variiert: Mal dichter dran, mal weiter weg mit dem Sprühstrahl. Das vertieft den räumlichen Effekt! Denn je näher man an der Wand ist, desto deckender ist der Auftrag. Je mehr man den Abstand erhöht, desto feiner wird der Übergang.

Evas Tipp: Die erste Farbschicht nicht vollkommen trocknen lassen. Stattdessen nur fünf Minuten nach dem Auftrag mit Farbe zwei, dem mittleren Ton, beginnen und ihn in die noch feuchte Farbe sprühen. Analog auch mit Farbe drei – so werden die Übergänge besonders weich. Bei der ersten und zweiten Farbe ist man vollkommen frei darin, wo man sie verteilt – Eva sprüht die Farbe in unregelmäßigen Formen aber gleichmäßigen Flächen an die Wand, denn dabei gilt: je gleichmäßiger die Flächen verteilt sind, desto harmonischer ist das Ergebnis.

Da man bei dem Wolkeneffekt mit mindestens 3 Farbtönen arbeitet, kann man entweder zwischen den einzelnen Farbtönen den beiliegenden Sprühaufsatz reinigen oder wie Eva, sich zwei zusätzliche Sprühaufsätze für Wandfarben besorgen. So kann man die drei Töne schon vor Beginn der Farbarbeiten in den Sprühaufsätzen bereithalten. Mit zwei Clicks – einmal ab, einmal dran – ist der Austausch gemacht und die nächste Farbe kann ohne Verzögerung aufgebracht werden.

Die Highlights

Die hellste Farbe ist zum Schluss dran. Sie setzt Highlights. Sollte man am Schluss mit der Farbverteilung nicht zufrieden sein: Kein Problem! Einfach mit der helleren oder dunkleren Farbe nachsprühen.

Das Ergebnis

Eva Brenner ist begeistert von ihrer Arbeit: „Ich hoffe, euch gefällt das Ergebnis ebenso gut wie mir. Mit der FLEXiO wird eben aus ganz normalen Deko-Arbeiten purer Sprühspaß!“ Das Schlafzimmer gestaltet die Expertin mit natürlich wirkenden Holzmöbeln und Erdtönen, die die Wolkenfarben aufgreifen. Willkommen im Reich der federleichten Träume und warmen Gemütlichkeit!

W 590 FLEXiO

W 590 FLEXiO

Das flexible Handsprühgerät für innen und außen

WAGNER Produktfinder

WAGNER Produktfinder

Hier finden Sie noch weitere Produkte

Warum sprühen besser ist?

Warum sprühen besser ist?

Mit HVLP Farbsprühgeräten haben Sie einen klaren Zeitgewinn gegenüber Pinsel und Walze.