Wir bei WAGNER

Wofür stehen WAGNER Mitarbeiter eigentlich jeden Morgen auf? Was schätzen unsere Mitarbeiter an WAGNER? Hier gibt es einen kleinen Einblick.

Elke Bogale

 Nach jahrelanger Arbeit im Produktmanagement wollte ich gerne etwas Neues wagen. Deshalb war ich total begeistert, als ich innerhalb der Firma WAGNER in den Einkauf wechseln konnte. Erst Produkte entwickeln und nun „shoppen“, einfach perfekt! Das Hintergrundwissen aus dem Produktmanagement hilft mir dabei, Zusammenhänge besser zu verstehen und Abläufe zu optimieren. Es ist reizvoll noch einmal etwas Neues zu wagen und zudem fühle ich mich auch im jetzigen Team pudelwohl.

Elke Bogale

Operational Purchaser Decorative Finishing

Romina Bubeck

 Nach meiner Ausbildung zur Mechatronikerin hat mich WAGNER direkt als Anwendungstechnikerin im Technikum für Pulverbeschichtung eingesetzt. Der Alltag ist anspruchsvoll und ich stehe nie still: WAGNER unterstützt meine berufliche Fortbildung weiter, derzeit besuche ich berufsbegleitend eine Kombination aus technischem Fach- und Betriebswirt und konnte mich nochmals intern entwickeln. Es ist schön, wachsende Kenntnisse in die Aufgaben einzubringen!

Romina Bubeck

Product Manager Powder

Christian Glaser

 Bei WAGNER hatte ich von Anfang an alle Möglichkeiten – nach dem Abschluss als "Diplom-Betriebswirt (BA), Fachrichtung Industrie" konnte ich mich persönlich und fachlich enorm weiter entwickeln: Nach sieben Jahren in unterschiedlichen Funktionen übernahm ich bereits meine derzeitige Position des CFO der Division Industrial Solutions. Als Mitglied des Führungsteams der Division kann ich im Rahmen unserer Werte die strategische Entwicklung von WAGNER mit gestalten, ohne die operativen Aufgaben der KollegInnen aus den Augen zu verlieren. Besonders schätze ich an WAGNER den menschlichen Umgang miteinander, kurze Wege zwischen den Bereichen und das mir entgegengebrachte Vertrauen, Verantwortung zu übernehmen.

Christian Glaser

CFO Industrial Solutions

Stefanie Gross

 In meinem Aufgabenbereich ist für mich ausschlaggebend, innovative Projekte angehen zu können: das ist bei WAGNER der Fall! Für mein persönliches Wachstum fand ich die Aufgabe reizvoll, das IT Applications Team auf- und auszubauen, internationale Projekte zu koordinieren und gemeinsam mit meinem Team zu stemmen. WAGNER steht für mich für eine tolle Zusammenarbeit, auch über die Abteilungen hinweg. Die Größe des Unternehmens garantiert flache Hierarchien, schnelle Entscheidungswege und gute Sichtbarkeit in der Verantwortung der Themen.

Stefanie Gross

Director IT Applications

Moritz Pött

 Zur Orientierung absolvierte ich ein freiwilliges Praktikum bei der Wagner International AG in der Schweiz. Da es mir bei WAGNER gefallen hat, habe ich direkt die Chance ergriffen, anschließend ein duales Studium der Ausrichtung Wirtschaftsingenieurwesen am Standort Markdorf zu beginnen. Das DH-Studium ermöglicht breite Einblicke in die verschiedenen Aufgabenbereiche eines Wirtschaftsingenieurs aus theoretischer Sicht an der Hochschule, sowie Erfahrungen in praktischen Einsatzbereichen mit Gestaltungsspielraum in den Abteilungen von WAGNER. Sogar ein Auslandsaufenthalt in China oder den USA ist möglich. Nun wurde ich übernommen und treibe das Thema Innovationen und Digitalisierung weiter voran.

Moritz Pött

Project Processor Service Strategy

Alexander Rist

 In der Hobby-Werkstatt meines Vaters habe ich früh mein Interesse für die Technik entdeckt. Das Berufsbild des Mechatronikers beinhaltet die Fachgebiete Mechanik, Elektrotechnik sowie Informatik. Die vielseitigen Einblicke in Form von Abteilungsdurchläufen haben mich angesprochen! Ich lerne täglich Neues dazu, das Betriebsklima ist sehr angenehm und ich werde als vollwertiger Mitarbeiter in den Abteilungen behandelt, wo ich unter Anleitung meiner Betreuer selbständig arbeiten darf. Auf die Zeit nach der Ausbildung freue ich mich auch sehr: bei WAGNER gibt es eine garantierte Übernahme.

Alexander Rist

Auszubildender Mechatronik

Johanna Smigoc

 Vor meinem Studium habe ich Berufspraktika im kaufmännischen Bereich absolviert – und festgestellt, dass mir hier der technische Bezug fehlt! Als angehende Wirtschaftsingenieurin kann ich nun betriebswirtschaftliche und technische Themen vereinen, das macht Spaß! Nach meinem Studium stehen mir viele Einsatzmöglichkeiten offen, bspw. wären Projektmanagement, Produktmanagement, Operations, Einkauf oder Vertrieb mögliche Tätigkeitsfelder. Bei WAGNER sind alle Kollegen freundlich und hilfsbereit. Ich freue mich, hier zu lernen und zu arbeiten.

Johanna Smigoc

Duale Studentin Wirtschaftsingenieurwesen

Atith Songtham

 Vor meinem Start bei WAGNER hat sich der Fokus zunehmend weg von der Technik und hin zu kaufmännischen Aufgaben bewegt. Da mich Technik und angewandte Informatik mehr reizen, habe ich nun als Inhouse SAP-Consultant für den Bereich R&D den perfekten Mix aus diesen beiden Interessensfeldern und den Geschäftsprozessen gefunden. In vielen spannenden Einführungsprojekten kann ich mich und meine Erfahrung einbringen und aktiv Prozesse von morgen gestalten. Bei WAGNER wurde ich sehr gut durch die ersten 6 Monate begleitet. Bisher war mir noch nicht langweilig, das Team ist toll und das Arbeitsklima der Abteilung auch. Dank der flexiblen Arbeitszeitregelung kann ich auch die Zeit mit meiner Familie gut mit der Arbeit vereinbaren. Ich bin rundum zufrieden!

Atith Songtham

SAP Consultant

Jürgen Stecher

 In meinem Arbeitsbereich suche ich gemeinsam mit den unterschiedlichsten Kunden und Geschäftspartner innovative und individuelle Lösungen: das ist sehr vielseitig und anspruchsvoll. Doch nicht nur die Aufgaben, auch meine Kollegen und der gute Mix aus jungen und langjährigen Mitarbeitern ist bereichernd. Ich selbst bin über 30 Jahre bei WAGNER und gebe gerne mein Wissen weiter, lerne aber auch ständig dazu. Mir machen die Produkte und die WAGNER Welt Spaß.

Jürgen Stecher

Head of Technical Center Decorative Finishing