FAQs für Heimwerker

Wir haben für Sie häufige Fragen zusammengestellt. Um Ihnen die Suche zu vereinfachen, können Sie nach der Produktkategorie suchen. Und falls Sie hier die Antwort nicht finden können, hilft Ihnen unser technischer Service unter der Nummer +49 (0)7544 505 1541 gerne weiter.

Allgemeine FAQs

Mehr allgemeine FAQs

Airless-Geräte

Mit den Airless-Farbsprühsystemen Control 150 M und der Control Pro Serie ist es möglich, Innenwandfarben, Lacke und Lasuren unverdünnt oder geringfügig verdünnt zu versprühen.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem technischen Datenblatt des Farbherstellers (beispielsweise im Internet erhältlich).

Rühren Sie das Material gründlich auf und verdünnen Sie es im Gebinde gemäß der Empfehlung im technischen Datenblatt des Farbherstellers. Zum Umrühren empfehlen wir ein Rührwerk. Als Richtwert können Sie folgende Werte heranziehen:

  • Lasuren: unverdünnt
  • Lösemittelhaltige  oder wasserverdünnbare Holzschutzmittel, Beizen, Öle, Desinfektionsmittel, Pflanzenschutzmittel: unverdünnt
  • Lösemittelhaltige oder wasserverdünnbare Lacke, Grundierungen, KFZ-Decklacke, Dickschichtlasuren: 5-10% verdünnen
  • Innenwandfarbe (Dispersion und Latexfarben): 0-10% verdünnen
Mehr FAQs zu Airless

HVLP-Geräte

Bei glatten Untergründen und dickflüssigen, gelartigen Materialien kann das Verdünnen notwendig sein. Auch bei zu grober Zerstäubung oder einer zu geringen Farbfördermenge (selbst bei maximaler Einstellung) empfiehlt sich das Mischen mit Wasser.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Materialien und die maximal zulässige Verdünnung finden Sie auf dem technischen Datenblatt des Materialherstellers (beispielsweise im Internet erhältlich).

Machen Sie zunächst einen Sprühversuch ohne die Farbe zu verdünnen. Wenn das Zerstäuben nicht fein genug erfolgt oder Ränder entstehen, verdünnen Sie mithilfe des Rührstabes in 5-Prozent-Schritten.

Detaillierte Informationen zu spezifischen Materialien und die maximal zulässige Verdünnung finden Sie auf dem technischen Datenblatt des Materialherstellers. Diese sind beispielsweise im Internet erhältlich.

Mehr FAQs zu HVLP

Farbroller

Wir empfehlen den Farbroller mit lauwarmen Wasser und ein wenig Spülmittel zu reinigen. Waschen Sie zunächst die Farbwalze aus und spülen Sie danach den Tank des Farbrollers.

Die Farbe sollte bei Bedarf bis circa 10% verdünnt werden.

Detaillierte Informationen können Sie dem technischen Datenblatt des Farbherstellers entnehmen (beispielsweise im Internet erhältlich).

Mehr FAQs zu Farbrollern

Dampftapetenablöser

Abhängig von der Wassermenge im Behälter dauert es bis zu 12 Minuten, bis das Gerät Dampf erzeugt. Ein vollständig gefüllter Behälter erzeugt für circa 85 Minuten Dampf.

Wir empfehlen unsere Dampftapetenablöser nach jedem 6. Einsatz zu entkalken. Wie oft Sie ein Gerät entkalken müssen, hängt stark von der Wasserhärte ab. Diese können Sie mit einem Wasserhärte-Test bestimmen, welche im Baumarkt oder online zu erwerben sind.

Mehr FAQs zu Dampftapetenablösern

Heißtluftpistolen

Die Heißluftpistole speichert die Temperatur, solange die Stromzufuhr nicht unterbrochen wird.
Sie können die Heißluftpistole beliebig oft an- und ausschalten, sie speichert dann die zuletzt genutzte Temperatureinstellung. Sobald die Stromzufuhr unterbrochen wird, springt sie auf die Standardeinstellung von 300°C zurück.

Nein. Alle Geräte der FURNO Serie sind von der gewerblichen Nutzung ausgeschlossen.

Mehr FAQs zu Heißluftpistolen