Holzpflege leicht gemacht

Was gibt es Schöneres, als auf einer gepflegten Holzterrasse die Früchte der eigenen Heimwerker-Arbeiten zu genießen?

Sommerliche Temperaturen machen Lust auf Aktivitäten im Freien – rund ums Haus und im Garten gibt es schließlich immer etwas zu tun. So lohnt es sich beispielsweise, eine Holzterrasse regelmäßig mit einem schützenden Öl oder einer Wetterschutzlasur zu pflegen. Dadurch bleibt sie nicht nur schöner, die Oberfläche fühlt sich auch angenehmer beim Barfußlaufen an und die Gefahr, sich einen „Spreißel“ einzufangen, sinkt. Auch Gartenmöbel aus Holz bedürfen der Pflege, denn sie müssen einer ganzen Menge widriger Einflüsse trotzen: Regengüsse, schleichende Feuchtigkeit, pralle Sonne, Temperaturschwankungen − kein Wunder, wenn sie nach einiger Zeit ergrauen und erste Risse zeigen. 

Eine Schutzschicht hilft, das wertvolle Naturmaterial langfristig schön und intakt zu erhalten.

Die Vorbereitung

Doch bevor Öl oder Lasur zum Einsatz kommt, ist ein wenig Vorarbeit nötig. Losen Schmutz, Moose oder Algen entfernt man mit Wasser und einer Wurzelbürste, gegen Vergrauungen lassen sich spezielle Entgrauer auftragen. Ist das Holz nach einer gründlichen Spülung durchgängig getrocknet, kann der Auftrag des Schutzfilms beginnen – ob Öl oder Wetterschutzlasur hängt von der ursprünglichen Beschichtung ab.

Am besten lassen sich die Arbeiten deshalb bei warmem, trockenem Wetter durchführen, denn für die Beschichtung sollte das Holz nicht feucht sein.

Auch das Schmutz lösen und anschleifen nicht vergessen!

Flächendeckender Schutz und Pflege

Eine Erstbehandlung oder Auffrischung gelingt spielend und viel schneller als mit Pinsel oder Rolle, wenn man dafür ein Sprühgerät verwendet – entweder eines für Lacke & Lasuren oder ein Universalsprühgerät mit hoher Sprühleistung (gut geeignet für die großen Flächen wie z.B. eine Holzterrasse). Schützende Öle, Lasuren und Lacke lassen sich sauber, sparsam und gleichmäßig deckend aufsprühen. Der Wetterschutz gelangt gezielt in sämtliche Holzporen und erreicht schon beim ersten Auftrag eine geschlossene homogene Schicht. Nachdem die gesamte Fläche eingesprüht ist, lässt man sie etwa 24 Stunden lang trocknen. Bei Bedarf können Flächen, die zusätzlichen Schutzes bedürfen, ein zweites Mal besprüht werden.

Schnell und komfortabel

Der Einsatz von Farbsprühsystemen bietet gegenüber der Arbeit mit Pinsel und Rolle einen großen Zeitvorteil.
Darüber hinaus lassen sich Ritzen und Kanten etwa bei Gartenmöbeln oder Zäunen aus Holz oder Metall mit einem Sprühstrahl wesentlich besser erreichen als mit anderen Werkzeugen. So ist sichergestellt, dass der Schutz von Oberflächen im Freien nicht an schwer zugänglichen Stellen endet.

Das Ergebnis

W300

W300

Das starke Sprühsystem für Lacken und Lasuren

WAGNER Produktfinder

WAGNER Produktfinder

Hier finden Sie noch weitere Produkte

Warum sprühen besser ist?

Warum sprühen besser ist?

Mit HVLP Farbsprühgeräten haben Sie einen klaren Zeitgewinn gegenüber Pinsel und Walze.