Dispersionsfarbe sprühen: Anleitung & Tipps

Wasserlösliche Wand- und Deckenfarben für den Innenanwendung, sogenannte Dispersionsfarben, lassen sich mit den WAGNER Farbsprühsystemen ganz einfach aufsprühen. Was Sie beim Sprühen von Dispersionsfarbe beachten sollten, was für das Aufsprühen spricht und wie Ihnen die Spritztechnik ganz einfach gelingt, erfahren Sie mit Hilfe einer Schritt für Schritt Anleitung in diesem Ratgeber.

Was ist Dispersionsfarbe?

Dispersionsfarbe wird für den Anstrich von Wänden und Decken sowohl bei der Gestaltung von Innenräumen als auch im Außenbereich gerne verwendet. Dabei handelt es sich um eine Dispersion (meistens eine Emulsion) aus Wasser, Binde- und Lösungsmitteln sowie Farbpigmenten. Nur die Farbpigmente mit dem Wasser können sich allerdings nicht ineinander auflösen. Das Bindemittel wird benötigt, damit sich alle Bestandteile miteinander vermischen und einen zäh- bis dünnflüssigen Anstrichstoff bilden, der sich gut auf Wände auftragen lässt. Beim Anbringen der Farbe an die Wand verdunstet das Wasser, was dafür sorgt, dass die Farbschicht an der Oberfläche haftet.

Wem das jetzt zu kompliziert klingt: Bei den meisten Wandfarben, die im Baumarkt vorzufinden sind, handelt es sich um Dispersionsfarben, die sich teilweise in ihrer Zusammensetzung der Inhaltsstoffe unterscheiden. Hauptbestandteile, der Innendispersionsfarben sind jedoch Wasser als Lösungsmittel, Kunstharze oder ähnliche Kunststoffe als Bindemittel, Farbstoffe oder Pigmente wie Titandioxid, Füllstoffe wie Calciumcarbonat, Quarzmehl und Silikate.

Vorteile von wasserlöslichen Wand- und Deckenfarben

Dispersionsfarben sind mit der Eigenschaft ausgestattet, dass sie wasserlöslich sind. Das bringt einige Vorteile mit sich, die für die Verwendung von wasserlöslicher Wand- und Deckenfarbe sprechen:

  • Sie können bei einer Renovierung direkt überarbeitet werden.
  • Sie haften auf nahezu allen Untergründen (außer natürlich Wasserabweisenden).
  • Durch die Verdunstung des enthaltenen Wassers trocknet die Farbe schnell.

Streichen vs. Sprühen

Die ursprüngliche Variante, Farbe an die Wand zu bringen, ist natürlich mit dem Pinsel und der Farbrolle. Mittlerweile wird allerdings viel mehr auf die Technik des Sprühens gesetzt. Hierbei wird mit Hilfe von speziellen Farbsprühsystemen die Farbe an die Wand oder die Decke gesprüht. Im Gegensatz zum Streichen können Sie beim Sprühen deutlich Zeit und Arbeitsaufwand sparen, da schwierige Stellen wie zum Beispiel die Ecken der Räume leichter erreicht werden können. Ein weiterer Pluspunkt gegenüber dem Rollen der Wandfarbe ist ein schöneres Ergebnis. Durch das Sprühen wird die Oberflächenstruktur deutlich einheitlicher und gleichmäßiger. Weitere Vorteile des Sprühens finden Sie hier in unseren FAQs.

Wer die Arbeitstechnik des Sprühens beherrscht, kann in jedem Fall schnell große Flächen mit Dispersionsfarbe verschönern. Zudem bereitet die Arbeit mit dem Farbsprühgerät den meisten Anwendern viel Vergnügen. Ob Sprühen oder Streichen der Dispersionsfarbe: Vor dem Auftragen muss der Raum gut abgedeckt und abgeklebt werden. Weitere Informationen dazu, wie Sie einen Raum korrekt abkleben, finden Sie hier in unseren FAQs.

Anleitung: So sprühen Sie Dispersionsfarbe mit unseren Farbsprühsystemen

Mit dem Farbsprühsystem von WAGNER können Sie diverse Objekte, Wände, Decken und sogar Holz mit Farbe besprühen. Wichtig ist, dass Sie die entsprechenden Vorkehrungen treffen, sich selbst sowie den Raum auf den Gebrauch des Sprühgeräts vorbereiten und die Technik beherrschen. Unsere Step-by-Step-Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie am besten vorgehen sollten:

Schritt 1: Wand vorbereiten & sich selbst schützen

Dispersionsfarbe sprühen Vorbereitung

Bevor Sie mit dem Streichen starten können, müssen Sie die Wand gegebenenfalls von der alten Tapete oder Tapetenresten befreien. Schauen Sie genau hin, wenn Sie die Wand auf Löcher und Unebenheiten untersuchen. Hier müssen Sie vielleicht zur Spachtelmasse greifen und Unregelmäßigkeiten ausgleichen.

Mit einer großen Universalbürste können Sie Schmutz und Staub entfernen, um für eine saubere Fläche zu sorgen.

Um umstehende Möbel zu schützen, sollten diese mit einer Folie großzügig abgedeckt werden. Fußleisten, Fenster, Lichtschalter und Türgriffe sollten ebenfalls mit Hilfe von Abdeckfolie vor Farbspritzern geschützt werden.

Dispersionsfarbe sprühen Schutz

Nutzen Sie Sprühgeräte zum Auftragen der Farbe, sollten Sie auf eine Atemmaske und Schutzbrille nicht verzichten.

Schritt 2: Farbe verdünnen

Dispersionsfarbe sprühen Verdünnen

Um mit einem Sprühgerät zu arbeiten, muss die Dispersionsfarbe eine gute Konsistenz haben und darf nicht zu fest sein. Mit dickflüssiger Wandfarbe verstopfen Sie unter Umständen Ihr Gerät. Greifen Sie lieber zu einem geeigneten Verdünner oder einfach Wasser, um die Farbe ausreichend flüssig zu machen. Achten Sie auf die Angaben auf der Verpackung, es gibt auch spezielle Farben die von Anfang an für Sprühgeräte geeignet sind.

Schritt 3: Farbe in das Farbsprühsystem füllen & Gerät einstellen

Dispersionsfarbe sprühen Farbe einfüllen

Je nach Farbsprühsystem müssen Sie das Gerät unterschiedlich einstellen und mit der Dispersionsfarbe füllen. Bei der Verwendung von HVLP-Farbsprühgeräten muss zusätzlich der Luftstrom richtig eingestellt werden. Dieser bestimmt, wie viel Farbe aus der Pistole kommen soll. Bevor Sie auf die Wand sprühen, sollten Sie unbedingt auf etwas Papier oder Tapete eine Probesprühung machen. Je nachdem ob der Druck zu hoch oder zu niedrig für Ihre Fläche ist, müssen Sie die Einstellung individuell verändern.

Dispersionsfarbe sprühen Gerät einstellen

Meistens können Sie auch Einstellungen in der Strahlbreite vornehmen, um die optimale Einstellung für Ihr Vorhaben zu finden.

Schritt 4: Dispersionsfarbe sprühen

Dispersionsfarbe sprühen Sprühtest

Damit die Farbe deckend auf die Wand aufgetragen werden kann, muss das Sprühgerät mit einem Winkel von 90 Grad zur Wand gehalten werden. Sie sollten unbedingt darauf achten, keine Schwenkbewegungen mit der Pistole zu machen, sondern mit einem Abstand von ca. 30 Zentimetern bei unseren Airless-Geräten und 5-10 Zentimetern bei unseren HVLP-Farbsprühsystemen die Wand senkrecht zu treffen.

Dispersionsfarbe sprühen Anwendung

Schritt 5: Reinigung des Farbsprühsystems

Dispersionsfarbe sprühen Reinigung

Die Reinigung sollte unmittelbar nach der Fertigstellung Ihrer Arbeiten erfolgen, denn hier lässt sich die Farbe am besten lösen. Um Ihr Farbsprühgerät von wasserlöslicher Wandfarbe zu befreien, nutzen Sie am besten einfaches Leitungswasser und zerlegen das Gerät in ihre Einzelteile. Spülen Sie den Farbbehälter bzw. die Spritzpistole mit Wasser aus, um alle Reste der Dispersionsfarbe zu entfernen. Je nach Ausstattung des Geräts müssen auch Filter, Siebe oder andere Bestandteile gereinigt werden. Dafür können Sie auch einfach die weiteren Teile mit lauwarmen Wasser abspülen. Weitere Informationen zum Reinigen der WAGNER Farbsprühsysteme finden Sie hier für Airless-Geräte und hier für HVLP-Geräte.

Welches Farbsprühsystem für Dispersionsfarben

WAGNER ist spezialisiert auf die Airless-(luftlos)Zerstäubung sowie auf "High Volume Low Pressure"-Technologie. Mit beiden Technologien lassen sich Dispersionsfarben aufbringen.

Dispersionsfarbe sprühen mit unseren HVLP-Farbsprühsystemen

Unsere HVLP-Farbsprühsysteme sind ausgerichet auf das Niederdruckspritzen. Dabei wird mit hohem Luftvolumen und niedrigem Luftdruck (bis 0,07 MPa) gearbeitet. Dispersionsfarben werden wie beim FineSpray Verfahren beim Austritt durch die Düse komplett mit Luft zerstäubt. Der geringe Materialdruck bei hohem Luftvolumen sorgt für etwas größere Materialtropfen und somit weniger Spritznebel. Mit folgende HVLP-Farbsprühsystemen, ideal für Heimwerker, lassen sich Dispersionsfarben einfach aufsprühen:

WallSprayer W 450

WallSprayer W 450

Das leichte Farbsprühsystem für Innenwände

Universal Sprayer W 575 FLEXiO

Universal Sprayer W 575 FLEXiO

Universal Sprayer W 590 FLEXiO

Universal Sprayer W 590 FLEXiO

Das flexible Handsprühgerät für innen und außen

Universal Sprayer W 690 FLEXiO

Universal Sprayer W 690 FLEXiO

Das universelle Farbsprühsystem für innen und außen

Universal Sprayer W 950 FLEXiO

Universal Sprayer W 950 FLEXiO

Ermüdungsfreier Farbauftrag an Wand & Decke

Die Airless-Technologie eignet sich dann, wann immer Farb- und Dispersionsarbeiten regelmäßig und auch in größerem Umfang anstehen. Die HVLP-Geräte sind besonders für kleinere Arbeiten, wie z. B. Möbelstücke, Türen, Fenster, Zäune, aber auch Wände und Decken geeignet.

Dispersionsfarbe spritzen mit unseren Airless-Geräten

Mit der Airless-(luftlos)Zerstäubung wird die Dispersionsfarbe im Gegensatz zur Luftzerstäubung allein über den Materialdruck, ohne Luft zerstäubt. Das Material wird dabei in einen Sprühstrahl zerteilt. Folgende Airless-Geräte eigenen sich ideal für ambitionierte Heimwerker und Handwerker und das Spritzen von Dispersionsfarben:

Airless Sprayer Control 150 M

Airless Sprayer Control 150 M

Der perfekte Einstieg in die WAGNER Welt des Airless Spritzens

Airless Sprayer Control Pro 250 M

Airless Sprayer Control Pro 250 M

Perfekter und kontrollierter Farbauftrag mit Airless

Airless Sprayer Control Pro 350 M

Airless Sprayer Control Pro 350 M

Professionelles Airless Spritzen mit bis zu 55 % weniger Sprühnebel bei maximaler Kontrolle

Airless Sprayer Control Pro 250 R

Airless Sprayer Control Pro 250 R

Airless Spritzgerät der neuesten Generation – anwenderfreundlich und präzise

Airless Sprayer Control Pro 350 R

Airless Sprayer Control Pro 350 R

Mit neuester Airless Spritztechnik für einen gleichmäßigen und effektiven Farbauftrag