Do-it-yourself: Sichtschutz lackieren und beschichten

Die Privatsphäre im Garten, ein wichtiges Thema für viele Menschen. Damit ihr Sichtschutz aus Holz in Schuss bleibt und optisch den Garten verschönert, sollte er regelmäßig gepflegt werden. Dazu zählen auch neue Anstriche, die das Holz schützen und es optisch aufwerten. Ein Sichtschutz aus Holz mit dem Pinsel zu streichen, ist ein sehr mühsamer Prozess, da es schwer ist, in alle Winkel zu gelangen. Die Verwendung eines Farbsprühgerätes beschleunigt den Anstrich, außerdem kann die Farbe gleichmäßig aufgesprüht werden. So wird selbst die Renovierungsarbeit am Sichtschutz zum Vergnügen. Wir zeigen Ihnen alle erforderlichen Schritte, um Ihrem Sichtschutz eine neue Lackierung zu verpassen – ob mit Holzschutzmittel, Lasur oder Lack.

Das brauchen Sie:

  • Farbsprühsystem von WAGNER, zum Beispiel Wood&Metal Sprayer W 100
  • Werkzeuge zur Ausbesserung (z.B. Hammer)
  • Bürste, Schwamm, Reinigungs-Eimer, Hochdruckreiniger (nach Möglichkeit)
  • Atemschutzmaske, gegebenenfalls Schutzbrille und Handschuhe
  • Holzschutz, Lasur oder Lack

Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Lackieren von Sichtschutzelementen oder Zäunen

Schritt 1 von 6: Reinigung der Oberfläche

Reinigung der Oberfläche

Beginnen Sie mit einer gründlichen Reinigung Ihres Sichtschutzes. Verwende sie eine Bürste, um lose Farbreste, Schmutz und Ablagerungen zu entfernen. Anschließend mit einem Hochdruckreiniger, falls vorhanden, oder mit einem Schwamm und Reinigungseimer die Oberflächen gründlich säubern und gut trocknen lassen.

Top-Tipp: Sie können Ihr Wagner Sprühgerät verwenden, um Staub von der Oberfläche und vor allem aus den Ritzen zu entfernen - verwenden Sie einfach einen leeren Sprühaufsatz.

Schritt 2 von 6: Immer die passende Schutzausrüstung tragen

Immer die passende Schutzausrüstung tragen

Wir empfehlen Ihnen, für die folgenden Schritte eine Atemschutzmaske und bei Bedarf eine Brille und Handschuhe zu tragen.

Schritt 3 von 6: Sichtschutz vorbereiten

Sichtschutz vorbereiten

Um ein funktional und optisch perfektes Ergebnis zu erlagen, sollten beschädigte oder verwitterte Stellen im vorab ausgebessert oder ersetzt werden. Die einzelnen Sichtschutz-Elemente können (falls möglich) komplett entfernt und separat gesprüht werden oder Sie kleben die Teile ab, welche nicht besprüht werden sollen.

Sichtschutz vorbereiten

Um ein funktional und optisch perfektes Ergebnis zu erlagen, sollten beschädigte oder verwitterte Stellen im vorab ausgebessert oder ersetzt werden. Die einzelnen Sichtschutz-Elemente können (falls möglich) komplett entfernt und separat gesprüht werden oder Sie kleben die Teile ab, welche nicht besprüht werden sollen.

Schritt 4 von 6: Vorbereiten des Lackes und der Grundierung

Vorbereiten des Lackes und der Grundierung

Verwenden Sie den mitgelieferten Rührstab zum Mischen der Farbe. Der Lack und die Grundierung sind "sprühfertig", wenn das Material vom Rührstab gleichmäßig abläuft, ohne Rückstände auf der Oberfläche zu hinterlassen. Wenn Sie den Lack oder die Grundierung verdünnen müssen, befolgen Sie die Anweisungen des Farbherstellers. Jede Kerbe am Rührstab entspricht einer 10%igen Verdünnung. Füllen Sie den Farbbehälter mit der gewünschten Lackmenge.

Top-Tipp: Kontrollieren Sie auf dem Gebinde auf welche Art und Weise das Material verdünnt werden soll. Wenn die Empfehlung lautet, Ihre Werkzeuge mit Wasser zu reinigen, brauchen Sie nur Wasser hinzuzufügen, um den Lack oder die Grundierung zu verdünnen.

Richten Sie das Steigrohr je nach Arbeitsvorgang aus – nach vorne gerichtet, wenn Sie nach unten sprühen und nach hinten gerichtet, wenn Sie Gegenstände über Kopf sprühen. Drehen Sie danach den Behälter an den Sprühaufsatz.

Der Sprühstrahl kann dreifach verstellt werden, sodass Sie ihn individuell an Ihre Arbeitsweise und Projekte anpassen können. Führen Sie immer einen Sprühtest auf einem Stück Karton durch, um die richtigen Einstellungen für Sie zu finden.

Top-Tipp: Drücken Sie den Abzug immer etwa 10 cm vor dem Objekt, damit Sie bereits in der Bewegung sind, wenn Sie mit dem Sprühen beginnen. Sprühen Sie in gleichmäßigem Tempo und halten Sie sie etwa 15 cm Abstand von der Oberfläche. Wenn Sie am Ende des Sprühobjekts ankommen, lassen Sie den Abzug los und ändern Sie die Richtung. So wird vermieden, dass sich bei Richtungsänderungen am Ende jedes Durchgangs dickere Farbschichten aufbauen.

Schritt 5 von 6: Sichtschutz lackieren

Sichtschutz lackieren

Beginnen Sie nun mit dem Lackieren des Sichtschutzes, gehen Sie dabei im Kreuzgang vor. Und das geht so: Tragen Sie die erste Schicht von oben nach unten auf, um im Anschluss die zweite Schicht, von links nach rechts aufzutragen. Auf diese Weise erreichen Sie alle Ritzen und Winkel und erhalten eine perfekt deckende und somit auch schützende Beschichtung. Um zu vermeiden, dass angrenzende Pflanzen, Spaliere oder sonstige Gegenstände verunreinigt werden, können Sie einen alten Karton als Spritzschutz verwenden. Führen Sie diesen dann parallel zu Ihren Sprühbewegungen mit.

Sichtschutz lackieren

Beginnen Sie nun mit dem Lackieren des Sichtschutzes, gehen Sie dabei im Kreuzgang vor. Und das geht so: Tragen Sie die erste Schicht von oben nach unten auf, um im Anschluss die zweite Schicht, von links nach rechts aufzutragen. Auf diese Weise erreichen Sie alle Ritzen und Winkel und erhalten eine perfekt deckende und somit auch schützende Beschichtung. Um zu vermeiden, dass angrenzende Pflanzen, Spaliere oder sonstige Gegenstände verunreinigt werden, können Sie einen alten Karton als Spritzschutz verwenden. Führen Sie diesen dann parallel zu Ihren Sprühbewegungen mit.

Schritt 6 von 6: Abdeckmaterial entfernen

Abdeckmaterial entfernen

Entfernen Sie als letzten Schritt das Abdeckmaterial. Um Farbabsplitterungen zu vermeiden, achten Sie darauf, dass das Material beim Abziehen noch nicht komplett angetrocknet ist.

Das Ergebnis

Ihr Sichtschutz bringt optisch eine tolle Veränderung in ihren Garten und wirkt neu belebt. Der Sichtschutz verschönert so nicht nur Ihre Gartengrenze, sondern er ist außerdem wieder optimal vor der Witterungen geschützt – Sonne, Regen, Frost und Wind können ihm nichts mehr anhaben. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freud emit Ihren schön, geschützten Garten!

Vor allem bei Gitter- Sichtschutz Elementen ist das Farbsprühsystem ein klarer Zeitgewinner gegenüber dem Auftrag mit einem Pinsel. Mit dem Farbsprüher können Sie die Lasur, das Holzschutzmittel oder den Lack einfach und bis in die kleinste Ritze sprühen.

 

 

Das Ergebnis

Wood&Metal Sprayer W 100

Wood&Metal Sprayer W 100

Die handliche Lösung für kleine und mittlere Projekte mit Lacken und Lasuren

WAGNER Produktfinder

WAGNER Produktfinder

Hier finden Sie noch weitere Produkte

Lacke sprühen: Anleitung & Tipps

Lacke sprühen: Anleitung & Tipps

Erfahren Sie hier, wie Sie beim Sprühen von Lack am besten vorgehen, was Sie dabei beachten sollten, warum es sich lohnt, Lacke zu sprühen und welche Geräte dafür geeignet sind.